Momente

ZEEr beeindruckt

Ich bin gestern bei der CeBIT mit den ziemlich avandgardistischen iPhone-Musikern Nadia Zaboura und Björn Eichstädt aufgetreten. Bereits bei der letztjährigen CeBIT hatte ich das Duo live gesehen, damals allerdings nur im Vorbeigehen. Besser bekannt als ZEE, Zaboura Eichstädt Experience, traten die beiden bereits zum zweiten Mal bei der Webciety auf und feierten gleichzeitig ihr einjähriges Bühnen-Bestehen.

Die Idee entstand bei der CeBIT 2009 aus der Not heraus, wie ich das mitbekommen habe. Nach einigen Auftritten, einer schönen Website und viel Presse-Präsenz (als ich mit Björn sprach, kamen sie gerade von einem Fotoshooting) sind sie dieses Jahr nach Hannover zurückgekehrt. Was sie besonders macht: Der tranceähnliche, hypnotisierende Sound wird von verschiedenen Gadgets erzeugt, darunter mit dem iPhone.

Der Background-Sound, die dramatische Untermalung des ganzen aus dem Hintergrund, wird mithilfe die iPhone-Application “Bloom” kreiert. Durch Berühren des Bildschirms am oberen Ende wird ein sehr hoher Ton erzeugt; ebenso funktioniert es mit mittleren oder tiefen Tönen. Björn als Dirigent gab die Kommandos. Außerdem spielte er zu diesem Background mit anderen Apps Geräusche ein: mal ist er ein Keyboard-Solist oder erwirkt ein andermal durch Pusten auf das iPhone sehr beeindruckende Töne. Zwischendurch wurden YouTube-Videos eingespielt, sodass der Auftritt durch den externen Einfluss eine neue, interaktive Komponente dazu bekam.

Zu dieser Musik liest Nadia Zaboura Stellen aus wissenschaftlichen Büchern: gestern etwa aus den Werken von Walter Benjamin und Gustav LeBon. Das ganze hatte eine sehr machtvolle Atmosphäre, auch wenn ich denke, dass man statt dieser Lektüre auch Lyrik, etwa “The Raven” von Poe, ebenfalls gut musikalisch realisieren könnte.

Für mich war es eine spannende Erfahrung. Ich saß direkt mit dem Rücken an der Wand, an der sich scheinbar die Lautsprecher befanden, sodass jeder Ton, den ich spielte, über die Lautsprecher und die von diesen hervorgerufenen Schwingungen der Rückwand wieder in meinen Körper zurücktransportiert wurde. Ich bin gerne beim nächsten Mal wieder dabei.

Auch erwarte ich schon den ersten Auftrag für ZEE, den Soundtrack für einen Film zu komponieren! Liebe Filmschaffenden, das Konzept hat großes Potenzial!

Standard

One thought on “ZEEr beeindruckt

  1. Reggy says:

    Alter Poe-Fanatiker! *schmunzel*Am genialsten sind immer noch eure hochkonzentrierten Mienen. :D

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>